Neue, verbesserte Places SDK durch Google veröffentlicht

Neue, verbesserte Places SDK durch Google veröffentlicht

Google hat die neuen aktualisierten Places-SDKs für Android und iOS auf den Markt gebracht. Diese neuen SDKs werden wie andere Google Maps Produkte nach dem tatsächlichen Verbrauch berechnet und zum gleichen Preis abgerechnet wie die Places-API und die Places-Bibliothek in der Google Maps-JavaScript-API.

 

Für Kunden, insbesondere mit hohem Volumen, ergeben sich erhebliche Preisvorteile bei der Arbeit mit einem Partner, da Google Maps Partner zusätzliche Mengenrabatte anbieten können.

Die aktualisierten SDKs sollen Kunden die Verwendung und das Skalieren von Places-Daten erleichtern, da sie dieselbe Zuverlässigkeit, Sicherheit und denselben Kundensupport bieten wie andere Google Maps Plattform Produkte. Die aktualisierten SDKs bieten neue Funktionen wie:

  • Unbegrenzte Anzahl an Anfragen pro Tag (QPD)
  • Kundenservice rund um die Uhr, 5 Tage die Woche mit Reaktionszeit von bis zu 1 Stunde
  • Ein neues Service Level Agreement (SLA) mit 99,9% Uptime
  • Häufige Updates und schnellere Fehlerbehebungen
  • Öffnungszeiten als Teil der Places Details
  • Gesamtzahl der Bewertungen für jeden Place
  • Zugriff auf Plus-Codes – Kurzcodes, die für jeden Ort der Welt eine Adresse angeben, selbst in Gegenden, in denen es keine herkömmlichen Straßenadressen gibt

 

Bestehende Kunden müssen vor dem 29. Juli 2019 auf die neuen SDKs umsteigen. Kontaktieren Sie uns jetzt, um sich rechtzeitig vorzubereiten.

Weitere Informationen zur Migration auf die neuen SDKs erhalten Sie von uns oder in den Anleitungen für Android und iOSDen offiziellen Google Blog Post vom 29.1.2019 finden Sie hier.

Tags:
,


Top